Entwicklung unseres Pastoralen Raumes- noch gut ein Jahr bis zur Errichtung der neuen Pfarrei

Am 16. Mai dieses Jahres trafen sich Vertreter aller Gemeinden des Pastoralen Raums Südholstein. Christiane Bente von der Abteilung Pfarreien des Erzbistums Hamburg informierte darüber, was in der letzten Phase des Entwicklungsprozesses zu tun ist, bevor im Herbst 2018 die neue Pfarrei gegründet werden kann.

  • Um ein Verwaltungskonzept für die neuzugründende Pfarrei erstellen zu können, beauftragt der Gemeinsame Ausschuss (GA) in jeder Gemeinde Personen, die anhand eines Fragenkatalogs alle Verwaltungsprozesse sowie Personal-, Gebäude- und Finanzbestände der jeweiligen Gemeinde erfassen.
  • 11 Monate vor der Gründung der neuen Pfarrei wird der „designierte Kirchenvorstand“ vom Bischof ernannt. Die Mitglieder dieses Gremiums werden von den amtierenden Kirchenvorständen (KV) der Gemeinden vorgeschlagen. 9 Monate vor der Neugründung nimmt der designierte KV seine Arbeit auf und wird dabei von einer Verwaltungsentwicklerin des Erzbistums unterstützt. Es müssen z.B. Konten und Verträge umgeschrieben und ein Konzept zur allgemeinen und verwaltungsbezogenen Ablauforganisation in der neuen Pfarrei erstellt werden.
  • Kandidaten für die Gemeindeteams in jeder Gemeinde, die die ehrenamtliche Leitungsebene vor Ort bilden sollen, müssen gefunden, von den bestehenden Pfarrgemeinderäten (PGR) vorgeschlagen und vom Erzbischof ernannt werden.

Um die Verwaltung der neuen Pfarrei zu erleichtern und den Pfarrer von diesen Aufgaben zu entlasten, wird 6 Monate vor der Gründung ein(e) Verwaltungskoordinator(in) unbefristet eingestellt. Außerdem wird eine neu entwickelte Pfarrverwaltungssoftware eingeführt.

Auf der Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses am 24.06.17 gab Pfarrer Langer bekannt, dass er der Leiter der neuen Pfarrei werden wird. In einem Gespräch informierte ihn Markus Seeger, Fachreferat Pastorales Personal, dass in der neuen Pfarrei fünf Basisstellen (Priester, Gemeindereferentinnen etc.) sowie vier Konzeptstellen gemäß dem Pastoralkonzept vorgesehen sind. Erzbischof Dr. Stefan Heße legte  den Errichtungstermin für die neue Pfarrei auf den 21. Oktober 2018 fest.