Über unsere Gemeinde

kath-kirche-uetersen_160Aus der Pfarrchronik ist bekannt,  dass am 30. März 1902 zu Ostern der erste Gottesdienst in Uetersen gehalten wurde, an dem 23 Personen teilnahmen.
1919 kaufte der Bischof für einen Kapellenbau ein Grundstück in der Sophienstraße, auf dem am 17. November 1929 der Grundstein für den Neubau gelegt wurde.
Am 30. März 1930 war feierliche Einweihung. Heute wird dieses Gebäude nach mehreren Um- und einem Erweiterungsbau als Pfarrheim genutzt.

Am 15.10.1945 erhielt die Gemeinde mit Dr. Johannes Maurer ihren ersten eigenen Pastor und bereits am 01.04.1946 wurde Uetersen ein selbständiger Seelsorgebezirk. Bedingt durch den starken Flüchtlingsstrom aus den Ostgebieten nach dem Krieg stieg die Zahl der Katholiken in Uetersen stark an.

kirche-uetersen-innen_450Am 09. Juli 1950 wurde der Grundstein für die neue Christkönigkirche gelegt, die nach kurzer Bauzeit am 13. Dezember geweiht wurde.

Durch die wirtschaftliche Konsolidierung und Restrukturierung im Erzbistum Hamburg wurden die bisherigen Pfarreien Christkönig Uetersen und St. Marien Wedel am 01. April 2005 zur neuen Pfarrei Heilig Geist Wedel vereint. Zur Pfarrei zählen heute 5408 Gemeindemitglieder, davon kommen 2820 aus der Uetersener Ortsgemeinde.

kirchegemeindehaus-uetersen-gesamtansicht_450
Gemeindehaus, Kita und Kirche in Uetersen

Informationen über den Pastoralen Raum Südholstein: katholische Kirchengemeinden Elmshorn, Pinneberg/Halstenbek, Quickborn und Wedel/Uetersen.

Menü